TESSA WIKI

Netzwerke

Einordnung

In der heutigen Zeit spielen Netzwerke eine zentrale Rolle in der Kommunikation und Datenübertragung und sind damit ein unverzichtbarer Bestandteil der digitalen Infrastruktur. Ein Netzwerk, im technologischen Sinne, ist eine Gruppe von zwei oder mehr Computern oder anderen elektronischen Geräten, die miteinander verbunden sind, um Ressourcen zu teilen, Daten auszutauschen und Kommunikationsdienste zu ermöglichen. Diese Verbindungen können entweder über Kabel oder drahtlos erfolgen und ermöglichen eine Vielzahl von Anwendungen, die von einfachem Datenaustausch bis hin zu komplexen Cloud-Computing-Prozessen reichen. 

Kabellos vs. Kabelgebunden Netzwerke

Kabelgebundene Netzwerke

Kabelgebundene Netzwerke verwenden physische Kabel, um Daten zwischen den angeschlossenen Geräten zu übertragen. Diese Art von Netzwerken bietet eine stabile und zuverlässige Verbindung, da sie weniger anfällig für Störungen und Interferenzen sind. Zu den gängigsten kabelgebundenen Netzwerktypen gehören Ethernet-Netzwerke, die auf Ethernet-Protokollen basieren und häufig in Büroumgebungen und Rechenzentren eingesetzt werden. Sie bieten hohe Übertragungsgeschwindigkeiten und niedrige Latenzzeiten, was sie ideal für Anwendungen mit hohem Datenaufkommen macht.

Kabellose Netzwerke

Im Gegensatz dazu verwenden kabellose Netzwerke drahtlose Technologien wie WLAN (Wireless Local Area Network) oder Bluetooth, um Geräte miteinander zu verbinden und den Datenaustausch zu ermöglichen. Diese Netzwerke bieten eine höhere Flexibilität und Mobilität, da Benutzer nicht an physische Verbindungskabel gebunden sind. Sie sind besonders in Umgebungen verbreitet, in denen eine schnelle Bereitstellung und Flexibilität erforderlich sind, wie z. B. in Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und privaten Haushalten.

Wie funktioniert ein Netzwerk?

Ein Netzwerk funktioniert durch die Verbindung von mehreren Geräten mittels physischer Verkabelung oder drahtloser Technologien wie Wi-Fi oder Bluetooth. Diese Geräte können Computer, Server, Drucker, Smartphones, IoT-Geräte und andere sein. Die Kommunikation zwischen den Geräten erfolgt über Datenpakete, die zwischen ihnen ausgetauscht werden. Um dies zu ermöglichen, werden Netzwerkprotokolle wie TCP/IP (Transmission Control Protocol/Internet Protocol) verwendet, die Regeln und Standards für die Datenübertragung festlegen.

Bei kabelgebundenen Netzwerken werden Daten über Ethernet-Kabel übertragen, wobei Switches oder Router verwendet werden, um den Datenverkehr zu steuern und zu verteilen. Bei drahtlosen Netzwerken wie WLAN werden Daten über Funkwellen zwischen den Geräten ausgetauscht, wobei Router oder Access Points die Verbindungspunkte bereitstellen.

Zur Identifizierung von Geräten und zur Routing-Entscheidung werden IP-Adressen verwendet. Daten werden in Form von Paketen gesendet, die Informationen über den Absender, den Empfänger und den Inhalt enthalten. Diese Pakete werden über das Netzwerk zu ihrem Ziel geleitet, wobei Switches, Router und andere Netzwerkgeräte den Weg bestimmen.

Wie ein Netzwerk funktioniert

Gängige Typen von Netzwerken

Netzwerke können in verschiedene Typen unterteilt werden, die auf der Grundlage ihrer Reichweite, Funktion und des verwendeten Protokolls klassifiziert werden. Die bekanntesten Netzwerktypen sind: 

Persönliche Netzwerke (PAN): Kurze Reichweite, meist für einzelne Benutzer, wie Bluetooth-Verbindungen zwischen Smartphone und Smartwatch. 

Lokale Netzwerke (LAN): Beschränkt auf ein Gebäude oder Campus, wie das Netzwerk in einem Büro oder einer Universität. 

Stadtweite Netzwerke (MAN): Decken eine größere geografische Region ab, oft eine Stadt. 

Weitverkehrsnetzwerke (WAN): Überregionale Netzwerke, die nationale oder internationale Verbindungen ermöglichen, wie das Internet. 

GAN (Global Area Network): Ein GAN ist ein Netzwerk, das über mehrere geografische Standorte hinweg operiert und verschiedene WANs miteinander verbindet.  

VPN (Virtual Private Network): Ein VPN ist ein privates Netzwerk, das über ein öffentliches Netzwerk wie das Internet aufgebaut wird. Es ermöglicht Benutzern, sicher auf Ressourcen zuzugreifen. 

Gängige Netzwerktypen

Netzwerkprotokolle und -architektur

Die Funktionalität von Netzwerken wird durch spezielle Softwareprotokolle ermöglicht, die definieren, wie Daten zwischen Geräten übertragen werden. Das bekannteste Set von Netzwerkprotokollen ist das Internetprotokoll (IP), das in Kombination mit dem Transmission Control Protocol (TCP) die Grundlage für die Datenübertragung im Internet bildet. Netzwerke verwenden eine Vielzahl von Geräten, um ihre Aufgaben zu erfüllen, darunter Router, Switches, Hubs und Firewalls. Diese Geräte helfen, den Datenverkehr zu steuern, die Netzwerksicherheit zu gewährleisten und die Integrität der übertragenen Daten zu gewährleisten. 

Bedeutung von Netzwerken

Netzwerke sind von grundlegender Bedeutung für eine Reihe von modernen Technologien und Geschäftsanwendungen. Sie ermöglichen nicht nur die alltägliche Kommunikation per E-Mail oder sozialen Medien, sondern sind auch entscheidend für die Funktionalität von E-Commerce, Online-Bildung und Remote-Arbeitsplätzen. In der Industrie ermöglichen Netzwerke die Implementierung von komplexen Automatisierungssystemen und das Internet der Dinge (IoT), das Maschinen und Geräte in intelligenten Fabriken und Häusern vernetzt. 

Welche Vorteile hat ein Netzwerk?

Netzwerke bieten eine Vielzahl von Vorteilen, darunter: 

Ressourcenfreigabe: Durch ein Netzwerk können Ressourcen wie Drucker, Scanner, Dateien und Anwendungen gemeinsam genutzt werden, was die Effizienz erhöht und Kosten senkt. 

Datenaustausch: Netzwerke ermöglichen einen schnellen und einfachen Austausch von Daten und Informationen zwischen verschiedenen Geräten und Benutzern, unabhängig von ihrem Standort. 

Zentrale Verwaltung: Ein Netzwerk ermöglicht die zentrale Verwaltung von Geräten, Benutzern und Ressourcen, was die Wartung und Aktualisierung erleichterten. 

Skalierbarkeit: Netzwerke können einfach erweitert werden, um neuen Anforderungen und Wachstum gerecht zu werden, indem neue Geräte hinzugefügt oder die Netzwerkinfrastruktur verbessert wird. 

Flexibilität und Mobilität: Drahtlose Netzwerke ermöglichen Benutzern die nahtlose Verbindung von verschiedenen Standorten aus, was Flexibilität und Mobilität in der Arbeitsumgebung bietet. 

Sicherheit: Netzwerke bieten verschiedene Sicherheitsmechanismen wie Firewalls, Verschlüsselung und Zugriffskontrollen, um die Integrität und Vertraulichkeit von Daten zu gewährleisten.

Herausforderungen und Zukunftsaussichten

Trotz ihrer vielen Vorteile stehen Netzwerke vor zahlreichen Herausforderungen, insbesondere in Bezug auf Sicherheit und Datenschutz. Cyberangriffe, wie Datenverletzungen und DDoS-Angriffe, stellen eine ständige Bedrohung dar. Darüber hinaus erfordern die zunehmende Menge an übertragenen Daten und die Notwendigkeit, höhere Geschwindigkeiten zu erreichen, kontinuierliche Innovationen in Netzwerktechnologien. 

Zukünftige Entwicklungen in der Netzwerktechnologie versprechen höhere Geschwindigkeiten, verbesserte Sicherheit und eine größere Integration von künstlicher Intelligenz zur Netzwerkverwaltung. Technologien wie 5G und darüber hinaus werden nicht nur die mobile Kommunikation verbessern, sondern auch neue Anwendungsfälle für entfernte und automatisierte Systeme ermöglichen. 

WLAN im Haushalt als Netzwerk-Beispiel

Ein häufiges Beispiel für ein Netzwerk im Haushalt ist ein WLAN (Wireless Local Area Network). In einem typischen Szenario sind verschiedene Geräte wie Computer, Smartphones, Tablets, Smart-TVs und IoT-Geräte über einen drahtlosen Router miteinander verbunden. Der Router dient als zentraler Zugriffspunkt, der es den Geräten ermöglicht, miteinander zu kommunizieren und auf das Internet zuzugreifen. Das WLAN im Haushalt bietet den Bewohnern die Möglichkeit, Dateien und Medien untereinander zu teilen, gemeinsam auf das Internet zuzugreifen, drahtlose Drucker und andere Peripheriegeräte zu nutzen sowie Smart-Home-Geräte zu steuern. Diese Vernetzung erhöht die Effizienz im Haushalt und bietet Komfort durch die drahtlose Verbindung verschiedener Geräte und Dienste.

Fazit

Ein wesentlicher Bestandteil unserer digitalen Gesellschaft

Abschließend lässt sich sagen, dass Netzwerke ein wesentlicher Bestandteil unserer digitalen Gesellschaft sind und ihre kontinuierliche Entwicklung für die Aufrechterhaltung und Verbesserung unserer technologischen und sozialen Infrastrukturen entscheidend ist.

arrow_back

Möchtest Du Dich über weitere spannende Themen der Branche informieren?

Aktuelles aus unserem Blog

Digital Asset Management (DAM) vs. Google Drive und Dropbox

Erforsche den Unterschied zwischen Digital Asset Management (DAM) und Cloud-Speichern wie Google Drive und Dropbox. Dieser Beitrag beleuchtet die Vorteile von DAM, bietet einen Vergleich mit herkömmlichen Cloud-Lösungen und hilft Dir, die ideale Option für die effektive Verwaltung Deiner digitalen Inhalte zu finden.

schedule 15 min

Asset Integration Tool bei der ZEG: Perfekter Start in die Automatisierung

Die Benennung von Assets ist für die automatisierte Verarbeitung und Synchronisation zum PIM eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Warum das so ist und wie unser Kunde ZEG durch unser Asset Integration Tool (AIT) eine Qualitätsverbesserung erreicht, erfährst Du in diesem Beitrag.

schedule 6 min

KOSTENLOSES E-BOOK

PXM für Dummies

Dein Leitfaden zum Product Experience Management. Verschaffen dir einen Vorteil im E-Commerce.